EU cookie consent script EU cookie law Breaking News / n-tv überzeugt mit umfassender Berichterstattung zu den Ereignissen in Frankfurt und Tunesien | DE-Finanzen - Dein Informationsdienst im Bereich Finanzen
Alles rund um Finanzen und Versicherungen findet Ihr bei uns. Zudem gibt es nützliche Informationen und Vergleiche um die besten Anbieter zu finden.

Breaking News / n-tv überzeugt mit umfassender Berichterstattung zu den Ereignissen in Frankfurt und Tunesien

Köln (ots) – Die umfangreiche Berichterstattung zu den Krawallen in Frankfurt und dem Terroranschlag in Tunis bescherten dem Nachrichtensender n-tv am gestrigen Mittwoch überdurchschnittliche Quoten. So erreichten die Breaking News um 10 Uhr einen starken Marktanteil von 3,9 Prozent (MA 14-59: 3,4%). In der Spitze lag der Marktanteil sogar bei 4,5 Prozent. Insgesamt erzielte der Nachrichtensender am Morgen zwischen 7 und 12 Uhr einen sehr guten Marktanteil von 2,6 Prozent (MA 14-59: 2,0%). Die News Spezials schalteten bis zu 2,4 Prozent des Gesamtpublikums ein (MA 14-59: bis zu 2,9%). Am Nachmittag hielt der Nachrichtensender der Mediengruppe RTL Deutschland die Zuschauer weiter auf dem Laufenden. Während sich die Lage in Frankfurt langsam entspannte, berichtete n-tv umgehend und kontinuierlich über den Terroranschlag in Tunis, bei dem mindestens 19 Menschen starben. Zwischen 12 und 16 Uhr erzielte n-tv damit einen Marktanteil von 1,7 Prozent (MA 14-59: 1,7%). Auch am Abend informierte n-tv die Zuschauer umfassend über die dramatischen Ereignisse des Tages. Das News Spezial um 23 Uhr erreichte dabei einen Marktanteil von 0,9 Prozent (MA 14-59: 0,8%).

Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK / DAP TV Scope / MG RTL Medienforschung / Stand: 19.03.2015

Pressekontakt: Mediengruppe RTL Deutschland Lisa Fröhlig Kommunikation n-tv Tel.: 0221/456-31320 E-Mail: lisa.froehlig@mediengruppe-rtl.de