EU cookie consent script EU cookie law finanzen.net startet Profi-Analysewerkzeug Trading-Desk | DE-Finanzen - Dein Informationsdienst im Bereich Finanzen
Alles rund um Finanzen und Versicherungen findet Ihr bei uns. Zudem gibt es nützliche Informationen und Vergleiche um die besten Anbieter zu finden.

finanzen.net startet Profi-Analysewerkzeug Trading-Desk

Karlsruhe (ots) – finanzen.net, das reichweitenstärkste Finanzinformationsportal Deutschlands, nimmt ab heute den Trading-Desk, eine browserbasierte Profi-Software zur Analyse von Wertpapieren, in Betrieb. Der Dienst kann unter http://tradingdesk.finanzen.net/ abgerufen werden und ergänzt das bestehende Informationsangebot.

Der Trading-Desk ist ein umfangreiches webbasiertes Analysewerkzeug, mit dem über 8.000 Einzelwerte wie Indizes, Aktien, Rohstoffe und Devisen automatisch unter chart- und markttechnischen sowie fundamentalen Gesichtspunkten in Echtzeit überprüft werden können. Als webbasierte Lösung unterscheidet sich der Trading-Desk von herkömmlicher Desktop-Software durch seine stetige Verfügbarkeit. Anleger können von jeder Internetanbindung weltweit auf ihre Plattform-Voreinstellungen zugreifen.

Dank der breiten Datenversorgung von finanzen.net werden Anleger mit dem Trading-Desk mittelfristig Kurse von über 100 Börsenplätzen aus über 50 Ländern kostenlos und teilweise in Echtzeit analysieren können. Darüber hinaus ermöglicht die Plattform, Handelssignale bereits vor ihrem Entstehen zu erkennen und den “Trader Wingman”, eine Künstliche Trader-Intelligenz, einzusetzen.

Peter Schille, Geschäftsführer von finanzen.net, kommentiert den neuen Service für Anleger: “Der Trading-Desk ermöglicht es Anlegern, Handelsstrategien einfach selbst zu entwickeln sowie modular zu arbeiten. Dank Push-Benachrichtigungen werden Handelssignale nicht mehr verpasst. Dass der Dienst nun als internetbasierte Lösung in diesem breiten Funktionsumfang kostenlos zur Verfügung steht, ist dabei ein echtes Novum.”

Über finanzen.net

Mit über 2,37 Millionen Unique Usern (AGOF internet facts 2013-11) und 17,67 Millionen Visits (IVW 12/2013) ist finanzen.net Deutschlands führendes Finanzportal. finanzen.net bietet börsentäglich Daten zur aktuellen Entwicklung auf den Weltmärkten. Realtime-Push-Kurse zu Indizes, Rohstoffen und Devisen runden das Profil neben Informationen zu Aktien, Unternehmen, Zertifikaten, Fonds und zur Konjunktur ab. Interaktive Tools zur Chartanalyse, Musterdepots und persönliche Nachrichtenseiten machen das Angebot individualisierbar. Als eigenständige Gesellschaft ist finanzen.net seit 2010 Tochter der Axel Springer SE. finanzen.net betreibt bereits Ableger in der Schweiz (finanzen.ch), in Österreich (finanzen.at) und in Russland (finanz.ru).

Weitere Informationen unter: http://www.finanzen.net http://tradingdesk.finanzen.net/

Pressekontakt: KERL und CIE Kommunikationsberatung GmbH Jan Karpinski Mainzer Landstr. 49 60329 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69 3085 5837 E-Mail: j.karpinski@kerlundcie.de